KONTAKT PROTOKOLLE TERMINE SERVICE HOME

Richtlinien des Elternvereins des BG/BRG Stubenbastei für Unterstützung von SchülerInnen

Gemäß den Statuten verfolgt der Elternverein (im Folgenden kurz EV genannt) den Zweck, die SchülerInnen an dieser Schule in jeder geeigneten Form individuell zu fördern und unter Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen auch finanziell zu unterstützen.

Dafür gelten folgende Richtlinien:

Geldmittel:

Die Vergabe von Geldmitteln ist wie folgt geregelt:

  • Bis zu einem Betrag von € 600 kann der Obmann gemeinsam mit dem Kassier Beträge ausbezahlen.
  • Bei einem Betrag von € 600 bis € 1.500 stimmt der Vorstand mit einfacher Mehrheit ab, wobei die Abstimmung auch per Email erfolgen kann.
  • Bei einem Betrag von € 1.500 bis € 2.500 erfolgt eine Abstimmung im Rahmen einer Vorstandssitzung mit 2/3tel-Mehrheit.
  • Ab einem Betrag über € 2.500 erfolgt eine Abstimmung mit einfacher Mehrheit im Elternausschuss.

Klassenförderung/Workshops/Materialzuschuss:

Unterstützt werden Projekte, Workshops, beziehungsweise zusätzliche Unterrichtsmaterialien, welche nicht aus dem Schulbudget bestritten werden können.

Voraussetzungen:

Voraussetzung ist ein Antrag an den EV. (Formular „Antrag auf Kostenzuschuss für Schul- oder Klassenprojekte“ liegt im Sekretariat der Schule auf, bzw. kann es unter www.ev-stubenbastei.at/pdf_dateien/Antrag2.pdf heruntergeladen werden)

Um eine möglichst gerechte Verteilung der Elternvereinsmittel zu erzielen, richten sich Priorität und Förderungshöhe im Allgemeinen nach dem Gemeinnutzen.
Je mehr SchülerInnen aktiv an einem Projekt teilnehmen können oder von dessen Ergebnissen mittelbar oder unmittelbar profitieren, desto eher kann mit einer Unterstützung für das Projekt gerechnet werden.
Anträge auf Fahrtkostenzuschüsse für Tagesprojekte werden nicht berücksichtigt.

Förderungsanträge können nur dann bearbeitet werden, wenn der EV die Möglichkeit hat, den Antrag noch vor der betreffenden Veranstaltung zu beschließen.

Checkliste

Für die Umsetzung von Workshops oder anderen Klassenprojekten von Klassenelternvertreter/innen leistet folgende kleine Checkliste nach Erfahrung des EV gute Dienste:

  1. Kann für das Projekt der Klassenvorstand/-in gewonnen werden?
  2. Kann gemeinsam mit dem Klassenvorstand/-in ein Bezug zu einem Fach hergestellt und ein fachspezifischer Lehrer/-in eingebunden werden?
  3. Findet sich unter den Eltern entsprechendes Interesse am Projekt und Bereitschaft bzw. Möglichkeit, die gesamten oder einen Teil der Kosten zu tragen?
  4. Können "Sozialfälle" in der Klasse identifiziert werden, die einer besonderen Förderung bedürfen?
  5. Könnte das Projekt oder der Workshop auf klassenübergreifendes Interesse stoßen und damit helfen, die Kosten pro Schüler/-in zu senken?
  6. Gemeinsam mit dem Klassenvorstand/-in: Erreicht das Projekt die Größe (finanziell / zeitlich) um es mit der Direktion abzustimmen?
  7. Welche Förderung wird vom Elternverein benötigt?
    1. für das gesamte Vorhaben und/oder
    2. für wirtschaftliche Härtefälle

Selbstverständlich ist diese Checkliste keine Voraussetzung für einen Förderungsantrag beim Elternverein. Eine bereits durchgearbeitete Checkliste erleichtert aber die Antragstellung und hilft bei allfälligen Rückfragen durch den Elternverein.

Geändert im April 2014

Der Vorstand