KONTAKT PROTOKOLLE TERMINE SERVICE HOME
 

Hauptversammlung

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Elternvereins vom 18. Oktober 2011

Beginn der ordentlichen Hauptversammlung um 18.30 im Festsaal des BG/BRG Stubenbastei.

Anwesenheitsliste beigeschlossen

1. Eröffnung und Begrüßung

Begrüßung durch die EV-Obfrau Koller, die auch die Tagesordnungspunkte vorschlägt.

Die Tagesordnung wird einstimmig beschlossen

2. Wahlkomitee

Es werden für die Wahl des Wahlkomitees vier EV-Mitglieder vorgeschlagen:

  • Fr. Brigitte Leyerer
  • Fr. Margit Teufelhardt
  • Fr. Marina Schlossarek

Werden per Akklamation gewählt.

3. Neuigkeiten aus der Schule

Es spricht die neue Direktorin Mag. Nina Hochleitner. Sie stellt sich vor; sie kommt aus dem GRG 10 und unterrichtet Mathematik und Französisch und lehrt auch an der Pädagogischen Hochschule Wien und ist seit 1.9.2011 im Amt.

Sie berichtet Neues aus der Schule: Fokus ist Reifeprüfung Neu, womit die Lehrer zur Zeit sehr beschäftigt sind.

Weiters berichtet sie über Schulentwicklung, Erneuerung der Turnsäle, es wird über Sauberkeit und Hygiene diskutiert. Der SGA wird ermächtigt, einem Vorschlag der Direktorin zuzustimmen, der LehrerInnen erlaubt, Schüler anzuhalten, in den Klassen für Ordnung zu sorgen, bevor sie diese verlassen - in angemessenem Ausmaüß auch über die reguläre Unterrichtszeit hinaus.

Thema Wanderklassen, über welche es viele Klagen gibt, unter anderem auch wegen kleiner Defekte auch funktioniert in vielen Räumen die Heizung nicht ordentlich.

4. Projekt "Vorplatz"

Das Projekt zur Neugestaltung des Pausenhofs vor der Schule von Hr. Prof .Herbst, der mit einem geschichtlichen Überblick beginnt. Projekt-Präsentation wird beigeschlossen.

5. Schulprojekt "Burkina Faso"

Reisebericht von Fr. Prof. Riess; eine Schulklasse war dort und der Bericht wird mit Bildern unterstützt; Quintessenz ist, dass Gelder für ein tägliches Mittagessen aufgebracht werden, und dieses motiviert die Eltern, ihre Kinder in diese Schule zu schicken.

Mehr Info hier...

6. Wahlpflichtfach "Centropa"

Vorstellung des Projektes von den Prof. Erdinger und Gabriel, die um Unterstützung des Eltervereins bitten.

7. E- learning im Schulalltag

Sehr langer Bericht von Fr. Prof Adler über ELSA.

8. Tätigkeitsbericht des Elternvereins

Obfrau Renate Koller berichtet:

Das Vereins- und Schuljahr 2010/11 war wieder ein sehr arbeitsintensives Jahr und es gab wieder viele Möglichkeiten die Schule und vor allem unsere Schülerinnen und Schüler finanziell zu unterstützen, was jedoch groüßteils den Eltern, durch Einzahlung des Mitgliedsbeitrages zu verdanken ist.

Mein Vorstandsteam (Felicia Pichelmann, Ursula Sahling, Eva Frank, Max Schnell, Harald Niederhuber und Robert Kratz) und ich haben im vergangenen Schuljahr für unsere Mitglieder eine Hauptversammlung, zwei Ausschusssitzungen, sowie monatliche Vorstandssitzungen abgehalten.

Unsere diversen Aktivitäten wurden durch Protokolle, Newsletter und Rundschreiben an alle unsere Mitglieder dokumentiert. Auch auf unsere Homepage sind alle unsere Aktivitäten immer aktuell nachzulesen oder einzusehen.

Einige Projekte möchte ich nochmals ganz kurz hervorheben, wie z.B. die Unterstützung unsere Partnerschule Burkina Faso und den Jahresbericht durch die Möglichkeit eine Spende, bzw. einer Vorbestellung bei der Einzahlung des Mitgliedsbeitrages zu unterstützen. Den Jahresbericht konnten wir noch zusätzlich durch Einnahmen aus Werbeschaltungen unterstützen.

Das Projekt Relais de la Memoire durch einen kleinen Zuschuss für die Bewirtung der ausländischen Gäste. Das Projekt "Freunde Schützen Haus" durch die Organisation einer Sammlung in den Klassen. Für das Unesco-Gastkonzert des Eichendorffs-Gymnysiums Koblenz konnten wir auch die Differenz zu den Einnahmen aus den Kartenverkäufen ausgleichen.

Diversen Klassen- und Schulveranstaltungen (z.B.Skikurse, Malkurs, Mobilitätsprojekt) konnten wir ebenso finanziell unter die Arme greifen, wie einigen Familien, die um finanzielle Unterstützung für diverse Schulveranstaltungen angesucht haben.

Der Schulball im Jänner 2011 war wieder groüßartig organisiert und der Elternverein hat die Schule dahingehend unterstützt, als dass der Elternverein wieder als Veranstalter aufgetreten ist und somit alle Behördengänge und -zahlungen übernommen hat.

Das Schulfest im Juni war wieder sehr gut besucht und das Programm war wie immer sehr unterhaltsam und auch die Spiele für die Unterstufen-Schüler/innen sind wieder sehr gut angekommen. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem PORG-Team der Schule und der hervorragenden Arbeit von Frau Pichelmann, war das Schulfest wieder ein groüßer Erfolg.

Der Vorstand hat beschlossen erstmals für das Buffet ein Spenden-Bon-System einzuführen, welches wunderbar funktioniert hat und aufgrund der vielen kulinarischen Spenden, konnte bis 21.00 Uhr nach Herzenslust gegessen und getrunken werden und war daher auch finanziell wieder ein Erfolg. Es gab auch wieder eine gut organisierte Tombola mit ganz tollen gespendeten Tombolapreisen und der nach Abrechnung aller Ausgaben übrig gebliebene Reinerlös wird dem Projekt Vorplatzgestaltung gewidmet. Ein herzliches Dankeschön nochmals an alle Eltern, die uns dabei sowohl kulinarisch, durch die Tombolaspenden, als auch durch die aktive Mitarbeit so groüßartig geholfen haben.

Bei der Vorplatzgestaltung wurde der EV durch den Vorstand auch eingebunden und war bei den diversen Sitzungen vertreten. Eine Abstimmung über die Höhe der Unterstützung folgt dann beim Budgetvorschlag.

Der Elternverein hat im vergangenen Schuljahr noch einmal für das Mittagessen von den Eltern der Kinder, die in der Nachmittagsbetreuung angemeldet waren, mittels Bankeinzug das Essensgeld eingezogen. Aufgrund einiger unvorhergesehener Probleme kann der Elternverein dieses Angebot für die Schule nicht weiter aufrecht erhalten und wird ab diesem Schuljahr das Geld für das Mittagessen wieder von der Schule kassiert.

Unser Leiberlverkauf ist durch die Möglichkeit auch andere Farben für die verschiedenen Modelle auszuwählen und sie bei unserem Schulwart zu bestellen, ganz gut angekommen. Durch den Erlös aus dem Verkauf können wir wieder Familien, die sich aus finanziellen Gründen die Schulveranstaltungen für ihre Kinder nicht leisten können, unterstützen.

Als Obfrau des Elternvereins bin ich auch allen Einladungen zu den Veranstaltungen des Landesverbandes gefolgt, um immer auf dem Laufenden zu sein. Auf unserer Homepage haben wir auch einen entsprechenden Link zum Landesverband hergestellt, wo die aktuellen Termine und Themen für alle ersichtlich sind.

9. Angebot des Kultur- und Sportvereins

Ursula Sahling präsentiert das Angebot - Mehr Info hier...

10. Kassabericht

Herr Schnell legt seinen Kassabericht vor.

11. Bericht der Rechnungsprüferinnen

Die beiden Rechnungsprüferinnen melden kurz, dass die Kassa in Ordnung ist und sie absolut keine Einwände haben.

12. Antrag auf Entlastung des Vorstandes

Die Rechnungsprüferinnen stellen den Antrag auf Entlastung des Vorstandes; einstimmig angenommen.

13. Wahl der Vorstandsmitglieder, der Rechnungsprüferinnen und der SGA-Mitglieder

Wahl des neuen Vorstandes lt. Wahlvorschlag und der beiden Rechnungsprüfer und der SGA-Mitglieder durch das Wahlkomitee:

Die Kandidat/innen stellen sich kurz vor. Danach Durchführung der Wahl durch das Wahlkomitee.

Einstimmige Wahl mit jeweils einer Enthaltung der Kandidat/innen.

Es wurden gewählt:

SGA-Mitglieder:

14. Budgetplanung

Problematisierung des 600€ Buffets: Ein Dankeschön an die Eltern, es wird jedoch eine Spendenbox für freiwillige Spenden aufgestellt.

Frage: Wohin mit dem Geldpolster des Elternvereins? - wird für gröüßere Schulprojekte aufgespart z.B. Spende für den Vorplatz

Erklärung der neuen Praxis der Freiplätze für Lehrer: Mengenrabatte werden dafür zur Verfügung gestellt, dass das Schulbudget von Kosten für Lehrer entlastet wird.

Der Budgetvorschlag im Detail

15. Abstimmung des Budgetvorschlages

Die Frage der Finanzierung des Vorplatzes wird nur grundsätzlich bejaht. Genaueres wird später in den Ausschusssitzungen besprochen wenn, Projekt und Kosten genauer vorliegen

  • Einstimmig angenommen
  • Enthaltungen 0
  • Dagegen 0

16. Festsetzung des Jahresmitgliedsbeitrages

Antrag, den gleichbleibenden Mitgliedsbeitrag von derzeit 35€ auch gleich für das nächste Schuljahr zu beschlieüßen, damit die Zahlscheine ab nächstem Schuljahr schon zu Schulbeginn ausgegeben werden können.

  • Einstimmig angenommen
  • Enthaltungen 0
  • Dagegen 0

Bericht, dass zur Zeit keine Vorbestellungen für den Jahresbericht möglich sind, da noch nicht klar, ist in welcher Form und ob es überhaupt in diesem Schuljahr einen Jahresbericht geben wird.

Es gibt aber wieder die Möglichkeit, zusammen mit dem Mitgliedsbeitrag auch für Burkina Faso, für den Vorplatz oder sonstige Projekte zu spenden.

17. Jahresvorschau

Die Termine für das 1. Halbjahr werden bekannt gegeben.

18. Allfälliges

Eltern werden ersucht, die Berufsorientierungstage zu unterstützen: Gesucht werden Betriebe mit interessanten Berufen, die ein 1-2 tägiges "Schnuppern" von SchülerInnen der 4. Klassen ermöglichen. Bitte sich in der Schule oder beim Elternverein zu melden.

Ende der Veranstaltung um 21:50 Uhr.