KONTAKT PROTOKOLLE TERMINE SERVICE HOME
 

Hauptversammlung

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Elternvereins vom 15. Oktober 2012

Beginn der ordentlichen Hauptversammlung um 18:30 im Festsaal des BG/BRG Stubenbastei.

Anwesenheitsliste beigeschlossen

1. Eröffnung und Begrüßung

Begrüßung durch die Renate Koller, die auch die Tagesordnungspunkte vorschlägt.

Die Tagesordnung wird einstimmig beschlossen

2. Wahlkomitee

Die Obfrau schlägt das Wahlkomitee vor welches einstimmig durch Akklamation gewählt wird; es sind dies die Damen Petra d’Ambrosio und Brigitte Leyerer.

3. Neuigkeiten aus der Schule

Es spricht die Direktorin Mag. Nina Hochleitner.

In ihrer Replik zum Schulanfang nennt Frau Direktor Hochleitner drei erfreuliche Punkte: Erstens wird es heuer wieder ein Jahrbuch geben, das von Lehrern und Schülern gemeinsam erarbeitet wird. Zweitens hat sich ein Lehrer-SchülerInnen Team gebildet das sich um die Homepage kümmern wird, die nach den Herbstferien dann funktionieren sollte. Drittens wird es im Zuge der Leseförderung am Donnerstag den 20. Dezember wieder ein „Lesefrühstück „ in der Schule geben.

Zwei wichtige Dinge die am Schulanfang aufgefallen sind und die man verbessern könnte sind einerseits das Problem der „Wechsler“ und andrerseits die „Überbrückerstunden“.

Zu den Wechslern ist zu sagen, dass es bei 600 Schülern sehr schlecht möglich ist ein einmal am Schuljahrende gewähltes Fach wieder zu wechseln. Daher gilt grundsatzlich: Was man gewählt hat ist verbindlich.

Bei der Überbrückerstunde ist zu sagen, eine Erhebung, wer teilnehmen möchte ist noch keine Garantie dass diese Möglichkeit zwischen Unterrichtsende und Nachmittagsunterricht in der Schule zu bleiben auch stattfindet, da die Eröffnungszahl 5 Kinder beträgt. Die Schule wird versuchen noch besser zu informieren, da die Rückmeldephase sehr kurz ist. Auch hier gilt wer sich anmeldet sollte es auch machen. Wer nicht in die Stunde kommt muss sich vorher abmelden und entschuldigen.

Die neue Reifeprüfung wird erst 2015 an unserer Schule stattfinden, und somit die jetzigen sechsten Klassen betreffen. 2013 und 2014 wird noch die alte Matura mit dem Schulversuch der zentralisierten Matura in Englisch und Französisch stattfinden.

Zum Thema Innenumbau der Schule ist zu berichten, dass in Festsaal und Bibliothek jetzt eine Klimaanlage eingebaut wurde. Auch ein WC-Strang der Burschen wurde erneuert.

Für die Nachmittagsbetreung wurde eine Klasse zum Stützpunkt gemacht, sodass man sein Kind sofort findet, wenn man es abholen möchte. Die Schule bedankt sich bei dieser Gelegenheit für die Unterstützung des Elternvereines für die Sitzsäcke.

Es sollen auch kleinere Sitzbereiche geschaffen werden, z. B. vor dem Festsaal Sitzmöbel.

Über den Sommer wurden die Fenster nicht gereinigt, da das wegen der Bauarbeiten nicht sinnvoll gewesen wäre.

Zum Projekt Vorplatz von Kollegen Herbst wird es am 22. Oktober um 14 15 ein Teil-Einweihungsfest geben, wobei auch das Lebensministerium zugegen sein wird. Professor Herbst hat mit Architekten und 33 Schülern den Pausenhof vor der Schule gestaltet. Das Ziel ist der komplett neue Vorplatz mit Wasserbecken und Hochbeeten, der 2014 fertig sein soll.

Renate Koller bedankt sich bei der Frau Direktor für ihren Vortrag.

4. Projekt "Ernst Otto Allerhand"

Professor Huber (Klassenvorstand der 4B) stellt ein weiteres Projekt Ernst Otto Allerhand vor.

1939 Ist seine Familie nach Bolivien ausgewandert und lebt jetzt seit 1973 in Argentinien.

Er war 1998 das erste Mal an der Schule (Projekt Prof. Erdinger). 2001 wurde er nochmals eigeladen und gab viele Interviews ebenso 2007.

Da er jetzt schon recht alt ist soll er noch einmal eingeladen werden, da er sehr gerne nach Wien kommt. Der Elternverein wird dafür um Unterstützung gebeten.

5. Tätigkeitsbericht des Elternvereins

Bericht durch Renate Koller.

6. Angebot des Kultur- und Sportvereins

Das Angebot des Kultur- und Sportvereins wird von Frau Sahling kurz vorgestellt.

Unterrichtende müssen nicht unbedingt Lehrer/innen sein, es können auch Außenstehende sein, die Themen können auch von Schüler/innen oder Eltern ausgehen.

Frau Leyerer beantwortet Fragen nach den Selbstverteidigungskursen für die 4b/c.

7. Kassabericht

Bericht von Kassier Robert Kratz.

8. Bericht der Rechnungsprüferinnen

Frau Christa Bechtloff und Herr Peter Koglmann melden kurz, dass die Kassa in Ordnung ist.

Sie stellen den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Das wird einstimmig angenommen.

9. Wahl

Wahl des neuen Vorstandes lt. Wahlvorschlag und der beiden Rechnungsprüfer und der SGA-Mitglieder durch das Wahlkomitee:

Die Kandidat/innen stellen sich kurz vor. Danach Durchführung der Wahl durch das Wahlkomitee. Einstimmige Wahl mit jeweils einer Enthaltung der Kandidat/innen.

Es wurden gewählt:

SGA-Mitglieder:

SGA-Mitglieder Stellvertreter:

10. Budgetplanung

Der Budgetvorschlag wird präsentiert von Robert Kratz

11. Abstimmung des Budgetvorschlages

Es wird über das Projekt E.O. Allerhand abgestimmt. Es wird einstimmig beschlossen, dass es mit 1500 € unterstützt wird.

Der Jahresmitgliedsbeitrag für das kommende Schuljahr 2013/14 soll mit 35 € gleichbleiben und wurde einstimmig beschlossen.

Der Vorschlag der Obfrau Schüler-Versicherungen gleich mit dem Mitgliedsbeitrag einzuheben und dafür zu unterstützen wird abgelehnt und die Anwesenden aufgefordert nach günstigen Angeboten für Schülerversicherungen zu suchen.

12. Thema Veranstaltungskosten von Schulreisen

Die Frage nach der Meinung zu Veranstaltungskosten wird im Plenum erörtert. Die Obfrau berichtet, dass das Thema bereits im SGA besprochen wurde. Es soll Limits und Obergrenzen geben und die Eltern sollen rechtzeitig von den auf sie zukommenden Kosten informiert werden. In der Unterstufe finden statt: Kennenlerntage, Alpinschulwoche und zwei Schikurse. Das sollte ca 1100€ kosten.

In der Oberstufe sind zwei Sportwochen und Sprachwochen geplant.(ca. 1500€)

13. Weitere Wortmeldungen:

Akkustikplatten gegen. den Hall, werden diskutiert und sollen im SGA vorgetragen werden.

Auch gegen die schlechte Raumluft wird eine CO 2 Ampel vorgeschlagen.

14. Schulthema

für das heurige Schuljahr ist: "Das Eigene und das Fremde"

17. Jahresvorschau und Termine für das 1. Halbjahr:

Datum Termin Uhrzeit, Ort, Kommentar
17. 10. 2012 Informationsabend 4. Klassen zur Oberstufe "14 Jahre, was nun?" 18:00, Festsaal
23. 10. 2012 Pädagogischer Nachmittag 11:50, Unterrichtsschluss
29. - 31. 10. 2012 Schulautonome Tage unterrichtsfrei (durch Feiertage von 26. 10. - 4. 11.)
15. 11. 2012 Hl. Leopold schulfrei
16. 11. 2012 Tag der offenen Tür 10:00 bis 13:00
5. 11. 2012 1. EV-Ausschuss Sitzung 18:00, Klasse 7.AC – 2. Stock
26. 11. 2012 Informationsabend 2. Klassen zur Schultypenwahl ab der 3. Klasse "G oder RG" 18:00, Festsaal
3. 12. 2012 Elternsprechtag 15:00 - 19:00
12:50 Uhr Unterrichtsschluss, keine Tagesbetreuung und Nachmittagsunterricht entfällt!
10. 12. 2012 Informationsabend 5. Klassen zu den Wahlpflichtfächern ab der 6. Klasse 18:00, Festsaal
20. 12. 2012 Lesefrühstück mit Ströckkipferln
15. 2. 2013 Schulball Palais Auersperg

Ende ca. 21:50 Uhr.